Sieg in Overtime gegen den SC Reinach

Der HC Fischbach-Göslikon zeigt Charakterstärke und holt sich nach der krassen Niederlage im Derby gegen Wohlen nun die ersten Punkte im Spiel gegen den SC Reinach. Das Heimteam siegte dank dem entscheidenden Tor von Kevin Strebel in der Overtime mit 4:3.

Von Coach Umberto Di Federico wurde eine klare Steigerung gegenüber dem ersten Meisterschaftsspiel gegen Wohlen gefordert. Mehr Biss und höhere Laufbereitschaft hiess die Devise in der Garderobe. Dies versuchten die Spieler ab der ersten Minute umzusetzen. In der Offensive sah dies auch gut aus. Matthias Konrad traf nach einer starken offensiven Phase in der 9. Minute zur 1:0 Führung für das Heimteam. Nur nach hinten, waren die Fischbacher teils anfällig. Und so glichen die Gäste bereits eine Minute später mit einem Konter zum 1:1 aus. Die Reinacher hielten die Pace hoch und kamen immer wieder zu hochkarätigen Chancen. Dank guten Paraden von Maurits De Jong und mithilfe der Torumrandung blieb es beim 1:1 zur Pause.

 

Der Druck seitens Reinach ging zu Beginn des zweiten Drittels gleich weiter. Nach einem Durcheinander vor dem Fischbacher Tor, drückte Wassmer Tobias die Scheibe über die Torlinie, nachdem der Puck zwischen den Beinen von Maurits De Jong hindurch kullerte. Das Heimtam liess den Kopf jedoch nicht hangen und übte weiter Druck nach vorne aus, wodurch die Reinacher anfällig wurden und sich nur noch mit einer Strafe zu verteidigen wussten. Bully Goal wie es so schön heisst. Nach 6 Sekunden Überzahl glich Poschung Serge in der 25. Minute zum 2:2 aus.bvKurz darauf musste jedoch auch Fischbach in Unterzahl agieren. Dank eines abgefangenen Passes in der Defensive und der schnellen Umschaltung der Simmens Brüder hiess es in der 29. Minute 3:2 für Figö. Zwischen der 25. Und 38. Minute hagelte es jedoch viele Strafen auf Seiten des Heimteams wodurch die Reinacher ein aggressives Powerplayspiel aufzogen und Maurits De Jong arg ins Schwitzen brachten. Kaum war die Unterzahl überstanden, glichen die Gäste nach einem Gerangel vor dem Tor erneut zum 3:3 Pausenstand aus.

 

Die ersten Minuten des dritten Abschnitts waren geprägt von Strafen auf beiden Seiten. Dank den starken Paraden der beiden Torhüter blieb es jedoch auch bis zur 60. Minute beim 3:3 Unentschieden. So kam es zur ersten Overtime (3 vs.3 Spieler; 5 Minuten) der Saison 2018/2019. Hier zeigten die Fischbacher von Beginn an, dass sie noch spritzige Beine haben und erzeugten hohen Druck auf das gegnerische Tor. Nach einem Wechselfehler der Gäste schnappte sich Kevin Strebel den Puck und lief in die Offensive Zone herein. Kurz nach der blauen Linie schoss er den Puck verdeckt ab und erzielte so das Tor zum 4:3 Sieg.