Der HC Fischbach-Göslikon scheidet im KBEHV Cup aus

Der HC Fischbach-Göslikon ist im interkantonalen CUP KBEHV gegen den EHC Herzogenbuchse knapp mit 6:5 auswärts ausgeschieden. Die Fischbacher vergaben den möglichen Sieg im ersten Drittel.

 Die Fischbacher waren die ersten Minuten der Spiels nicht bereit und so hiess es nach 8 Minuten bereits 2:0 für das Heimteam aus Herzogenbuchsee. Nur kurz darauf verkürzte Jutz Miro für die Gäste aus dem Freiamt auf 2:1. Die Fischbacher waren in der Defensive jedoch zu instabil und so erhöhte das Heimteam in der 14. Minute zur 3:1 Pausenführung.

Das zweite Drittel gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und die Torhüter beider Seiten waren vermehrt gefordert. Der EHC Herzogenbuchsee erwischte jedoch erneut den besseren Start ins Drittel und erhöhte in der 24. Minute auf 4:1. Die Gäste aus Fischbach liessen sich dadurch jedoch nicht unterkriegen und versuchten in der Offensive mehr Druck zu machen. In der 33. Minute war es erneut der junge Jutz Miro der das 4:2 für die Fischbacher erzielte. Kurz vor Ende des 3. Drittels verkürzten der HC Fischbach-Göslikon gar auf 4:3 nach einer hervorragenden Kombination von Simmen Yves und Kevin Strebel. 30 Sekunden vor dem Pausenpfiff konnte das Heimteam nach einem abgelenkten Schuss von der blauen Linie jedoch die Führung wieder auf 5:3 ausbauen.

Die Fischbacher waren im dritten Drittel gewollt das Spiel zu kehren. In der 42. Minute gelang ihnen der 5:4 Anschlusstreffer durch Marc Seiler. Danach vergaben die Fischbacher einige hochkarätige Chancen. In der 54. Minute dann ein Konter des Heimteams, welche zur 6:4 Führung genutzt wurde. 2 Minuten vor Schluss verkürzten die Freiämter dank dem Tor von Di Federico Vincenzo zwar nochmals auf 6:5. Dieser Anschlusstreffer kam jedoch zu spät und so verlor der HC Fischbach Göslikon auswärts gegen den EHC Herzogenbuchsee mit 6:5 was gleichzeitig das Ausscheiden im KBEHV Cup heisst.