vs

Recap

Der HC Fischbach-Göslikon verliert auswärts in der ausverkauften Eissporthalle Herrischried mit 7:4. Die Offensivkraft des Heimteams machte schlussendlich den Unterschied aus.

Möglichst lange  kein Gegentor bekommen, war die Devise von Fi-Gö

 Coach Urs Simmen. Doch bereits nach 1. Minute und 21 Sekunden lagen die Fischbacher mit 0:1 hinten. Die Antwort darauf kam jedoch postwendend. Nur 26 Sekunden später lenkte Petrjanos Filip einen Schuss zum 1:1 Ausgleich ab.  Der EHC Herrischried, angefeuert von ihren über 400 Zuschauern, überzeugten v or allem in der Offensive. Ihre zwei schnellen Sturmreihen zogen immer wieder über die Seiten in das defensiv Drittel von Fi gö rein. Dank starken Paraden von Mike Boesch im Fischbacher Tor, blieb es jedoch lange beim 1:1.  In der 19. Minute entwischte Hruska Matus der Defensive von Herrischried und zog auf den gegnerischen Torhüter los. Furger Daniel profitierte vom Abpraller und plötzlich lagen die Freiämter in Führung. 18 Sekunden vor Schluss glich das Heimteam nach einer schönen Kombination jedoch erneut zum 2:2 aus.

In Unterzahl war Fi-Gö gegen die starke Offensivkraft von Herrischried Chancenlos. So auch in der 22. Minute als der EHC Herrischried erneut die Führung ausbaute. Doch Fi-gö zeigte sich kämpferisch und glich nach einer starken Einzelaktion von Seiler Marc erneut aus. Das Heimteam blieb nach vorne klar die bessere Mannschaft. Doch auch im zweiten Drittel stich einer in den Reihen von Fi-gö heraus. Mike Boesch glänzte im Fischbacher Tor mit unglaublichen Paraden und brachte den Gegner zur Verzweiflung. In der 28. Minute war jedoch auch er Chancenlos, als Bächle Klaus zur 4:3 Führung ausbaute.  Sieben Minuten später schlug erneut die erste Linie des EHC Herrischried zu und brachte die Menge mit dem 5:3 zum Jubeln. Kurz  darauf zog auch der HC Fischbach-Göslikon ein starkes Powerplay auf. Andreas Fischer vollendete auf Zuspiel von Lars Simmen zum 5:4, was die Zuschauer gleich wieder verstummen lies.

Im letzten Drittel ging seitens Fischbach Göslikon nicht mehr viel nach vorne. Zwar konnten vereinzelt einige Konter gefahren werden, doch ein Treffer blieb den Gästen verwehrt.  Seitens Herrischried waren die Beine noch frischer und spritziger. So konnten Sie den Druck nach vorne auch im letzten Drittel aufrechterhalten und setzten sich oft im Drittel der Fischbacher fest. Preuss Timo und Zourek Tomas trafen in der 43. und 47. Minute zum 7:4 Schlussstand für den EHC Herrischried.

Details

Datum Zeit League
29. Oktober 2017 18:30 3. Liga Gruppe 1

Ort

Eissporthalle Herrischried

Resultat

TeamT
EHC Herrischried7
HC Fischbach-Göslikon4

EHC Herrischried

Position OTW G A H SOG PIM SA GA SV
 000000000

HC Fischbach-Göslikon

Position OTW G A H SOG PIM SA GA SV
 000000000